Be inspired!


Zeichnung: Carsten Weigelt

Wenn ich über das Thema der dritten „ZOOM – Nah dran“ nachdenke, ist es mir wichtig, die Begrifflichkeit zu klären. Inspiration – was bringt mich weiter. Inspiration ist mir eine Anregung zu kreativem Handeln und Denken. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen, kommt von inspiratio und bedeutet „Beseelung“ oder „Einhauchen“. Auch spiritus ist darin enthalten, „Seele“ oder „Geist“. Inspiration ist mir besonders bei schöpferischem Werken von Bedeutung. Sie bricht Gewohntes auf und ist wie ein Regenbogen, ein Sommerregen oder der Blick ins Universum. Inspiration bringt uns Gewinn, der ist wie ein erfrischendes Bad. Sie regt uns an wie eine Tasse Kaffee. Alles in allem ist sie Erneuerung und Erfrischung. Inspiration – was bringt mich weiter. Es mag Phasen im Leben geben, denen es davon fehlt. Dann brauchen wir den Kuss der Muse. Erst dann geht es weiter. So dass der Blick auf etwas Neues, etwas Schönes, total Schönes dazu führt, dass die Dinge erneuert und wir bereichert werden. Ja, die Kunst kann uns inspirieren. Ich erinnere mich gut und gerne an einen Poetry-Slam, einen Dichterwettstreit, bei dem mich eine Gruppe von Poeten bereicherte. Sie regten mich zu kreativem Tun an. Fast war ich übermannt vor Inspiration. Ich war begeistert und beseelt. Die vorgetragene Poesie war wie Wahrheit und alles andere Lüge. So können wir von und zu künstlerischem Tun inspiriert werden. Jenen Poeten gelang es, bei der Veranstaltung mit Schönheit aus der Masse herauszustechen und sie inspirierten mich für eine Weile. So ist es mir gerade beim Schreiben, Gedichteschreiben ein Anliegen, Menschen mit  Schönheit zu berühren.

Der Inspiration kann auch ein Hauch von Heiligkeit inne sein. Wenn ich über diese Bereicherung rede, so nicht ohne Gott zu nennen. Gott und inspirierte Kunst. Inspiriert durch den Heiligen Geist. Das ist meine Idee. Dies ist mir wichtig. Ich sehne mich nach von Gott durchwirktem Text. Gott ist mir völlige Reinheit und gerade beim Gedichte schreiben ist es mir ein Ziel, von der ultimativ schönen Metaphorik Gottes mitzuteilen. Vergleiche und Bilder zu kreieren. Reinheit und Schönheit zu erschaffen. Denn Inspiration bringt Schönheit und Schönheit ist Inspiration. Der Geist Gottes bringt Früchte wie Wahrheit, Reinheit, Freude und Kraft. Beim Dichten ist mir diese Inspiration eine gewünschte Berührung, eine Benetzung durch den Geist Gottes. Das ist meine Vorstellung von Lyrik und mein Ziel. Unsere Psyche, unser Bewusstsein wird bereichert und wir sind in der Lage, Schönes hervorzubringen. Inspiration findet auch in mentalen Krisen wie der Schizophrenie statt. Während der Psychose war ich angeregt vom andersartigen Erleben. Es entstanden ein paar Gedichte, die ich zum Teil in einem Lyrikband veröffentlicht habe. Ein paar Gedichte habe ich auch in der Klinik weitergegeben oder liegen gelassen. Schade eigentlich. Denn die Texte spiegeln eindrücklich die Faszination, die der Psychose inne sein kann. Leben ist voller Inspiration. Sie ist an allen Ecken und sie bringt uns weiter. Sie ermuntert und treibt an. Sie bereichert und erfüllt uns mit Ideen und Motivation. Sie ist eine schöne Facette des Lebens und sie ist notwendig, Ideen und Schöpferisches zu entwickeln. Sie ist wie die Blume, die durch den Teer bricht. Manchmal ist sie notwendig, um weitere Schritte im Leben machen zu können und den Blick neu auf das Leben zu richten.

CW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gebe die Sicherheitsabfrage ein *